Nach einer ausführlichen Anamnese, sprechen wir (gemeinsam mit Ihnen als Patient) den möglichen Therapieablauf detailliert ab. Um Diagnosen wissenschaftlich fundiert stellen zu können, spielt hier die Labordiagnose (Blut, Stuhl, Urin) gegebenenfalls auch eine wichtige Rolle, welche wir gerne durchführen.

 

All unsere Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet.

Sollten Sie privatversichert sein oder eine Zusatzversicherung (inkl. Heilpraktiker) abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit, unsere Rechnung bei der jeweiligen Kasse einzureichen. Je nach Vertrag übernimmt Ihre Versicherung die Kosten ganz oder teilweise. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen unsere Tätigkeit leider nicht. 

Als Privatzahler müssen Sie je nach Aufwand mit einem Honorar von 80 bis 100 Euro pro Sitzung rechnen. 

 

In jedem Fall sind die Gebühren pro Sitzung unmittelbar nach Ihrer Behandlung zu entrichten.

Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, ist dies 24 Stunden im Vorab mitzuteilen. Leider müssen wir bei nicht abgesagten Ausfallterminen eine Pauschale von 60 Euro in Rechnung stellen.